Flensburg (pm) - Ab dem 27. November erstrahlen die romantischen Kaufmannshöfe und historischen Fassaden in Flensburgs Fußgängerzone wieder im festlichen Lichterglanz. Bis zum 31. Dezember können die Flensburger und die zahlreichen Besucher aus dem Umland und Dänemark edles Kunsthandwerk bewundern und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Das besondere skandinavische Flair des Flensburger Weihnachtsmarktes ist dieses Jahr mit den neuen Weihnachtsmarkthütten noch stimmungsvoller und selbstverständlich erwarten Attraktionen wie der „kleinste Tresen der Welt“ mit seinem berühmten Tallin-Punsch und das Hexenhaus wieder ihre Stammbesucher.

Über den belebten Südermarkt hinaus ragt die Flensburger Weihnachtspyramide. Am Montag, 27. November werden dort Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft um 17:00 Uhr den Weihnachtsmarkt offiziell eröffnen und die Weihnachtstanne erleuchten lassen. Auch der Weihnachtsmann wird sich mit seinen himmlischen Helfern dazu gesellen und die jüngsten Besucher beschenken. Wenn dann die Lamettakanone ihre goldenen Fontänen auf die Besucher hinabregnet, ist spätestens der letzte Weihnachtsmuffel in Festlaune.

Am 6. Dezember kommt der Nikolaus um 16:00 Uhr zum Bohlwerk des Flensburger Museumshafens, unter dem historischen „Krahn“. Am Nordermarkt steht für Kinder an drei Adventssonntagen (3.12./10.12./17.12.) jeweils um 15:00 Uhr ein Überraschungsangebot auf dem Programm. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Täglich haben Kinder zudem die Möglichkeit, den Weihnachtsbaum auf dem Nordermarkt mit ihren Wünschen an den Weihnachtsmann zu schmücken. Die Wunschzettel dazu können im Knusperhaus vor dem Café Central eigenständig gebastelt oder von zu Hause mitgebracht werden.
 
Die ganze Vorweihnachtszeit hindurch bietet die weihnachtlich geschmückte Rote Straße ein ansprechendes Rahmenprogramm für Groß und Klein. Mit einem Fensterkonzert des Blechbläserensembles „Piffari“ am 09. Dezember um 15:00 Uhr im Wein &  Rumhaus Braasch in der Roten Straße 26-28 und einem Lucia Umzug am 13. Dezember um 16:30 Uhr kommt garantiert Adventsstimmung auf. 

Die Gästeführerinnen Ann Jensen als „Weihnachtsfrau“ und Ruth Rolke als Petuh-Tante „Fru Hansen“ führen den ganzen Dezember über durch die geheimen Winkel und historischen Ecken Flensburgs. Weitere Informationen zu Treffpunkten und Preisen erhalten Sie bei der Touristinformation in der Roten Straße (Fon 0461 90 90 920).

Während des Weihnachtsmarktes bietet die Touristinformation kostenlose Einkaufs- und Gepäckaufbewahrung sowie das Weihnachtsmann-Postamt. Dort steht auch der berühmte Weihnachts-Postkasten, in den Kinder selbstgebastelte und -geschriebene Briefe an den Weihnachtsmann einwerfen können. Eine Antwort gibt es auf jeden Fall! Diese Angebote gelten während der regulären Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9-18 Uhr; Samstag von 10-14 Uhr.

Am 17. Dezember bringt der Flensburger Bach-Chor um 15:00 und 18:00 Uhr die Kirche St. Marien zum Klingen. Am 22. Dezember um 19:00 Uhr begleitet ebenfalls vor Ort J. S. Bach`s feierliches Weihnachtsoratorium in die Festtage und auch St. Nikolai am Südermarkt hat einiges im Programm: Am 06.12. um 16:30 Uhr gibt es Weihnachtslieder zum Mitsingen für Groß und Klein. Am 16.12. und am 17.12. wird jeweils um 17:00 Uhr das Weihnachtsoratorium für Kinder veranstaltet und am 22.12. um 18:00 Uhr sind Besucher eingeladen, sich deutsch-dänisch ins Weihnachtsfest zu singen.

Der Wochenmarkt findet vom 22.11. bis 27.12. immer mittwochs und samstags in der Großen Straße und auf dem Nordermarkt statt.
 
Mobiler Tipp: Besuchern, die per Auto zum Weihnachtsmarkt anreisen, empfehlen wir sowohl aus Richtung Dänemark, wie auch von Süden auf der B200 die Abfahrt Flensburg-Rude zu nutzen. Für Reisebusse ist der Parkplatz hinter dem Werftkontor am Hafen-Ostufer vorgesehen.
Mit Beginn des Weihnachtsmarktes wird es zudem eine Bimmelbahn geben, die zwischen dem kostenlosen Parkplatz Exe bis zum Südermarkt fährt und retour. Die Haltestelle ist eine Krippe an der Einfahrt zur Exe, schräg gegenüber von Elektro Stapelfeld, von dort aus geht es hinunter durch die Friesische Straße mit einem Halt kurz vor dem Südermarkt, durch die Dr.-Todsen-Straße über die Friedrich-Ebert-Straße in die Schützenkuhle und wieder zurück zur Exe. Die Bimmelbahn fährt montags bis samstags in der Zeit von 10:00 und 19:00 Uhr. Die Fahrpläne hängen in den festlich geschmückten und illuminierten Haltestellen aus. Die Rundtour durch die weihnachtliche Innenstadt ist für Besucher kostenlos. 

Öffnungszeiten Flensburger Weihnachtsmarkt:
27. November bis 31. Dezember: Holm, Große Straße & Nordermarkt
27. November bis 23. Dezember: Südermarkt

Mo.–Sa.:  10:00– 22:00 Uhr
So.:   11:00–20:00 Uhr
24.12. + 31.12. bis 14:00 Uhr
25.12. + 26.12. geschlossen 
 
Pressemitteilung: Tourismus Agentur Flensburger Förde GmbH, Foto: Benjamin Nolte