Flensburg (pm) - Begeben Sie sich gemeinsam mit uns auf eine Reise in längst vergangene Zeiten und erfahren Sie, wie die Gesellschaft im 16. Jahrhundert in der historischen Stadt an der Förde lebte. Auch in Flensburg hat das Mittelalter seine Spuren hinterlassen. Entdecken Sie die Orte des Folterns und erfahren Sie Wissenswertes über Land und Leute in Zeiten der Hexenverbrennung und der Reformation. Auch der Seehandel spielte damals eine wichtige Rolle. Nicht umsonst ist Flensburg heute bekannt als die „Rumstadt“ Deutschlands.

Auf der Tour sehen Sie u.a. historische Stadtkirchen, belebte Marktplätze, das für Schiffer damals wichtige Kompagnietor sowie die Marienstraße, in der einst der Stadtbekannte Henker wohnte. Die Tour endet nach rund 90 Minuten am historischen Stadtmittelpunkt. Begleiten Sie Gästeführerin Martina Maaß auf eine spannende Reise in die Vergangenheit. 

 

Termine:  Donnerstag, 24.08.2017 um 11:30 Uhr Donnerstag, 21.09.2017 um 11:30 Uhr Donnerstag, 19.10.2017 um 14:30 Uhr
 
Dauer: ca. 1,5 Std. Treffpunkt: Nordermarkt/Neptunbrunnen Preis: Erw. 7 EUR, Kinder (6 bis einschließlich 14 J.) 4 EUR, Familienkarte 18 EUR

 

Pressemitteilung: Tourismus Agentur Flensburger Förde, Foto: TAFF/Benjamin Nolte