Kiel (pm) - Beim diesjährigen "Girls´Day" am 27. April 2017 können Mädchen in Schleswig-Holstein an insgesamt 1781 Plätzen bei 237 Unternehmen oder Angeboten Berufe in der Praxis kennenlernen. Für Jungen stehen im Rahmen des zeitgleichen "Boys'Day" in Schleswig-Holstein insgesamt 515 Plätze bei 168 Angeboten bereit. Ziel ist es, eine klischeefreie Berufs- oder Studienwahl zu fördern.

 

Gleichstellungsministerin Kristin Alheit ermutigt Mädchen und Jungen, die Chance zu nutzen, vermeintlich untypischen Berufe für Frauen und Männer in der Praxis kennen zu lernen: "Der Tag ist dazu da, überholte Rollenbilder hinter sich lassen und spannende Perspektiven für die Berufs-, Ausbildungs-, oder Studienwahl zu finden! Das gilt für junge Frauen ebenso wie für junge Männer. Beispielsweise bieten der Erzieherberuf, Pflege- oder Sozialberufe auch für Männer gute Aussichten, hier werden alle gebraucht!

 

Besonders erfreulich ist, dass auch Hochschulen wie die FH Lübeck mitmachen:
Das ist eine tolle Initiative, die Neugier weckt. Die naturwissenschaftlichen MINT-Fächer bieten jungen Frauen sehr gute Perspektiven - alle Prognosen sagen uns, dass der Fachkräftebedarf immer weiter wächst. Das schafft Riesenchancen, gerade für Frauen. Und viele haben schon gezeigt, dass sie in den MINT- Fächern und Ingenieurswissenschaften sehr erfolgreich sein können. Wer sich für einen Beruf begeistern kann, wird ihn auch meistern, unabhängig von klassischen Erwartungshaltungen anderer."

Informationen:
www.girls-day.de
www.boys-day.de

 

Pressemitteilung: Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein