Munkbrarup (ftb) – Das waren sieben spannende Wochen im evangelischen Laurentius Kindergarten Munkbrarup. Die Gruppenräume, sonst ausgestattet mit vielen, buntem Spielzeug, waren leergeräumt. Lediglich Tische, Stühle, Kissen, Decken und Bastelutensilien fanden die Kinder vor. Das Kindergartenteam hatte die Idee, die Fastenzeit zum Anlass zu nehmen, auf das Spielzeug zu verzichten. „Der Hintergrund dieses Projektes ist die Tatsache, dass das Spielen unserer Kinder immer mehr durch „Fertigprodukte“, Animation und Konsum bestimmt wird und weniger von der kindlichen Fantasie und den Bedürfnissen der Kinder,“ so Christel Hansen, Leiterin der Einrichtung, die die Aktion ihrer Mitarbeiter sehr unterstützt. „Die Kinder sollen Raum und Zeit bekommen, ihre Kreativität auszuleben und sich auch mit sich selbst zu beschäftigen.“

Der Plan ging auf. Ein Gruppenraum wurde ein großes Spinnennetz von Wollfäden durchzogen. Umgedrehte Tische verwandelten sich in ein großes, gefährliches Piratenschiff. Klebestreifen hielten für schicke Klebestreifenhandschuhe und verlängerte Fingernägel her, die herrlich kitzelten. Aus Decken, Möbel und Kissen wurden große Höhlen gebaut. Ein kleines Wollkätzchen bekam eine schnucklige Höhle aus einem Schuhkarton und Stoffresten und wurde den ganzen Vormittag betüddelt. „Die Kinder spielen sehr phantasievoll,“ so eine Erzieherin.

Eine Mutter erzählte begeistert von der Aktion und erfuhr, dass ihr Sohn nun sein Spielzeug in seinem Kinderzimmer wieder mehr zu schätzen weiß. Der Verzicht hat sich für alle gelohnt und alle bereichert. Eine tolle Idee!

 

IMG 5136800

Das große Flugzeug fliegt nach Amerika und in den Zoo. Der Karton dient als Bordcomputer.

 

IMG 5148800

Noch ist die Höhle in der Planungsphase.

 

IMG 5155800

Aus Klebestreifen, Stoffresten und Pappkartons lassen sich viele schöne Dinge machen.

Fotos: ftb mit freundlicher Genehmigung des Laurentius Kindergartens