Wees (ftb) – Ein Jahr ist es her, dass sich der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Oxbüll-Wees-Ulstrup e.V. am 14. Juli 2014 gegründet hat. „Der Gesetzgeber hat mehr Transparenz für die Bilanzen der Freiwilligen Feuerwehren gefordert“, erzählt der Vorsitzende des Fördervereins Detlev Neuhaus über den Gründungsanlass. Nun laufen die Förderbeiträge in den Verein. Es haben sich schnell einige Weeser bereit erklärt, sich ehrenamtlich für die Vereinsgründung und das Vereinsleben einzusetzen. Mittlerweile zählen 133 Mitglieder zu dem Förderverein, die die Freiwillige Feuerwehr Oxbüll-Wees-Ulstrup ideell und materiell unterstützen.

Die Aufgaben des Feuerwehrwesens werden immer umfangreicher, so dass nicht nur die Brandbekämpfung sondern auch Katastrophenschutz, allgemeine Hilfe, Rettungswesen und der Umweltschutz mit abgedeckt werden müssen. „Für jeden dieser Aufgabenbereiche ist gut ausgebildetes Personal, sichere Ausrüstung und technisches Material notwendig, das auch unterhalten werden muss“, erläutert Schriftführerin Birgit Ohlenbusch. Das ist mit erheblichen Kosten verbunden. „Wir möchten mithelfen, den technischen Stand unserer aktiven Gemeindewehr aufrecht zu erhalten und wo nötig zu verbessern“, so Detlev Neuhaus. Der Verein freut sich, im Jahr 2015 schon vier Führerscheine finanziert zu haben, mit dem man in Hinblick auf ein neues Fahrzeug auch größere Fahrzeuge über 7,5 Tonnen fahren darf.

Der Förderverein ist nicht nur für die Freiwillige Feuerwehr, sondern auch für die wachsende Gemeinde ein Gewinn.

 

IMG 4110800

Bildunterschrift: v.l.: Jan Johannsen (Beisitzer), Johannes Clausen (stellvtr. Vors.), Birgit Ohlenbusch (Schriftführerin), Arnd Ohlenbusch (Beisitzer), Anja Hesse (Kassenwartin), Detelv Neuhaus (Vorsitzender), (es fehlt: Michael Eichhorn, Beisitzer)