Schleswig (pm) - Nach der Sommerpause spielt der Pianist Jan Gerdes in der Reihe „Musik beFlügelt“ in Schleswig. Der gebürtige Schleswiger bringt für diesen Klavierabend ein facettenreiches Programm auf die Bühne: Bach - Partita Nr. VI, Brahms - Balladen op. 10, Chopin - Berceuse Des-Dur, Skrjabin – Préludes und Rachmaninoff - Préludes, Etude-tableau.

Jan Gerdes studierte Klavier und Schlagzeug an den Musikhochschulen Hannover und Detmold. Eine internationale Konzerttätigkeit führt den vielfach ausgezeichneten Künstler durch ganz Europa, nach Südamerika und in den östlichen Raum. Er gastiert bei namhaften Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musik-Festival,  der Gaudeamus-Woche- Rotterdam, dem Festival Memmix Palma de Mallorca und vielen anderen. Umfangreiche CD-, Fernseh- und Radioproduktionen dokumentieren seine künstlerische Kreativität. Jan Gerdes lebt in Berlin und wirkt als Dozent an der Universität Potsdam.

„Es ist eine außerordentliche Freude, Jan Gerdes wieder in unserer Region zu hören. Ich bin sicher, dass viele Zuhörer den Weg zu uns ins Kreishaus finden zu diesem besonderen Klavierabend am großen Steinway im Bürgersaal“, so Landrat Wolfgang Buschmann:

Das Konzert bildet einen Höhepunkt im Rahmen der „Tage der Künste“.

Termin:

23. September 2017

19:00 Uhr

Bürgersaal des Kreishauses, Flensburger Straße 7 in Schleswig.

 

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro. Platzreservierung nimmt die Kreismusikschule unter Tel. 04621/960-118 oder per Mail kms[at]kultur-schleswig-flensburg.de entgegen.

 

Pressemitteilung/Foto: Kreis Schleswig-Flensburg