Husby (ftb) – Den Husbyern ist etwas Beeindruckendes gelungen – eine ehrenamtlich geführte Bücherei. Das Herz der Bücherei sind die vielen ehrenamtlichen Helfer, die den Verein „Bücherei Husby“ mit Leben füllen. Das Angebot ist mit mittlerweile 10.000 aktuellen Medien enorm und lädt nicht nur die Husbyer zum Stöbern ein.

Die Idee einer ehrenamtlich geführten Bücherei entstand aus der Not heraus.

Die Gemeindevertretung beschloss 2010, den Büchereibus aus finanziellen Gründen abzuschaffen. Heike Kurbjuhn erzählt, wie sie und ihre Mitstreiter eine Unterschriftenaktion gestartet haben, um die Gemeindevertreter zu überzeugen, dass auf Bücher als wertvolles Kulturgut nicht verzichtet werden kann und darf. Der Vorschlag einer ehrenamtlich geführten Bücherei kam auf und wurde umgesetzt. Keiner scheute die daraus resultierende Verpflichtung. Die Räumlichkeiten wurden vom Schulverband in der Grundschule zur Verfügung gestellt und es wurde der Verein „Bücherei Husby“ gegründet. Auf die damals zehn aktiven Gründer kam ein riesiger Berg an Arbeit zu, den sie meisterhaft erklommen haben.

„Durch Bücherspenden sind wir zu unserem ersten Bestand gekommen“, erinnert sich Heike Kurbjuhn, aktuelle Kassenwartin des Vereins. „Am Anfang war viel zu tun.“ Einer der Räume war voll von Büchern, die sortiert und kategorisiert werden mussten. Meike Jürgensen sorgte als 2. Vorsitzende für die Digitalisierung der Bücher. „Jedes einzelne Buch musste mit einem Strichcode beklebt und in den Rechner per Hand eingegeben werden.“ Der heutige Presswart Lambert Meintrup organisierte Spenden. Regale bekamen sie von der Polizei und der Bundewehr, den Rechner und eine Küche von der NOSPA und von der Raiffeisenbank 1000 Euro. Von den Mitgliedsbeiträgen und dem Gemeindezuschuss kauft die Bücherei aktuelle Medien. „Wir berücksichtigen bei der Bestellung auch gern die Wünsche unserer Kunden“, weiß Heike Kurbjuhn zu berichten.

Die Bücherei ist auch an der Gestaltung des Gemeindelebens rege beteiligt. Maren Rehbach organisiert regelmäßige Lesungen, kooperiert mit der Schule und ist im Friedrich-Bödiker-Kreis, der Kinder und Jugendliche an literarischen Freuden heranführt. Auch ein Lesekreis hat sich entwickelt, der immer montags nach der Teambesprechung stattfindet. Einmal im Jahr richtet die Bücherei zusammen mit der „Aktion Mensch“ eine Veranstaltung aus, bei der alle Menschen mit und ohne Behinderung willkommen sind. An die letzte Veranstaltung erinnert sich Heike Kurbjuhn mit einem Lächeln. „In einer großen Jurte hörten die Kinder dem Märchenerzähler total fasziniert zu.“ Zusammen haben eine Gruppe von dänischen Pfadfindern und drei Jugendliche aus der örtlichen Einrichtung für Menschen mit Behinderung einen schönen Tag verlebt. Alle zwei Wochen kommen die Betreuer der Einrichtung mit einigen Kindern und Jugendlichen in die Bücherei zum Stöbern. „Wir haben ein gutes Verhältnis“, lächelt Heike Kurbjuhn, die an einen Jungen denken muss, der ganz gierig auf Autozeitschriften ist.

„Am Anfang hatten wir viel zu tun. Das wir das geschafft haben, hätten wir nicht gedacht“, resümiert Gisela Thomsen, die immer Mittwoch Vormittags die Bücherei öffnet und für die Ausleihe zuständig ist. „Als wir beim Dorffest geöffnet hatten waren die, die die Bücherei noch nicht kannten, ganz baff“, erzählt Edith Damaske, die ebenfalls im Ausleihteam aktiv ist. Alle ehrenamtlichen Helfer können stolz auf ihr Werk sein. Sie haben für die Region ein wichtiges Kulturgut geschaffen und sind ein wichtiger Teil des Gemeindelebens.

Der Verein und seine Mitglieder, denen große Anerkennung gebührt:

1. Vorsitzende: Cindy Feistel

2. Vorsitzende: Meike Jürgensen

Kassenwart: Heike Kurbjuhn

Schriftführer: Annette Waschto

Pressewart: Lambert Meintrup

Organisation von Lesungen: Maren Rehbach

Ausleihteam: Annette Waschto, Sonja Matthiesen, Agnes Kuhrau, Gisela Damaske, Traute Marten, Maren Rehbach, Ilse Oft, Christa Lischner, Susanne Wölki

Und die „unverzichtbaren Helfer“ Dieter Schuster und Bernd Meyer.

 

IMG 4042800

Sie waren von der ersten Stunde an mit dabei: (v.l.): Heike Kurbjuhn, Edith Damaske und Gisela Thomsen.

 

IMG 4039800

Das große Angebot der Kinder- und Jugendabteilung.

 

IMG 4044800

Bei der Auswahl der Bücher berücksichtigen sie neben den Kundenwünschen auch die Bestseller-Listen.