Flensburg (pm) - Das 14. folkBALTICA Festival findet vom 21. bis zum 29. April 2018 unter dem Thema „Berg und Meer. Sharing Heritage“ statt. In diesem Zeitraum können die Besucher 31 Konzerte in 27 verschiedenen Spielstätten an 20 Orten in Schleswig-Holstein und Sønderjylland erleben. Mit unserem diesjährigen Festivalthema leisten wir einen musikalischen Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 – aus diesem Grund lautet der Untertitel des Festivals „Sharing Heritage“, das Erbe teilen.

Der künstlerische Leiter Harald Haugaard hat zu diesem Schwerpunkt auch in diesem Jahr ein vielseitiges Programm zusammengestellt und talentierte Künstler eingeladen, ihre Musiktradition auf den großen und kleinen Bühnen der Region zu präsentieren. Gruppen aus den Alpen und Dolomiten treffen bei der diesjährigen folkBALTICA auf Musiker aus den Ostseestaaten und Skandinavien und bereichern sich gegenseitig.

Einen Höhepunkt stellt dabei das „ Sharing Heritage - Love Tree Ensemble“ dar, welches eigens für das Kulturerbejahr von Harald Haugaard und Helene Blum ins Leben gerufen wurde und beim Hauptkonzert Samstagabend den 28.04.2018 seine Premiere in der Öffentlichkeit feiert.

Als Hauskünstlerin konnte für die folkBALTICA 2018 Julia Lacherstorfer gewonnen werden - eine moderne europäische Künstlerin aus dem Herzen Europas. Die in Wien lebende Österreicherin wuchs mit der traditionellen Musik ihrer Heimat auf und stellt diese mit ihrer Band Alma oder dem Duo Ramsch & Rosen auf den Kopf. Sie ist Tradition und Erneuerung.

Pressemitteilung: folkBALTIKA