Flensburg (pm) - Wie bereits in den vergangenen Jahren stellt die Stadt Flensburg  wieder 8.100 Euro zur Förderung von Frauenprojekten zur Verfügung. Unterstützt werden damit Projekte und Maßnahmen, die der Frauenförderung dienen und die Gleichstellung von Frauen und Mädchen in Flensburg vorantreiben. Zu den förderfähigen Frauenprojekten zählen beispielsweise frauenspezifische Veranstaltungen oder Projekte, die zur Weiterbildung, Förderung von Bewusstseinsprozessen und zur Stärkung von Netzwerken beitragen. Grundsätzlich förderungsfähig sind außerdem Projekte, die sich die Stärkung der Elternschaft und der Familie zum Ziel gesetzt haben.

Für die Förderung von Männerprojekten stellt die Stadt Flensburg 1.500 Euro bereit.
Die Männerprojekte sollen Jungen und Männer bei der Findung eines neuen Rollenbildes unterstützen. Neben dem Erlernen einer anderen Vater- und Vorbildrolle gegenüber Kindern geht es hierbei unter anderem um die Bereiche Gesundheitsvorsorge, Gewaltprävention und Umgang mit Lebenskrisen.

Zusammen bieten beide Fördertöpfe einen finanziellen Rahmen für die Umsetzung tatsächlicher Gleichstellung von Frauen und Männern.

Die Anträge sind unter www.flensburg.de/politik&verwaltung/stadtverwaltung/gleichstellungsbüro zu finden und können bis zum 31. März 2016 unter der Email-Adresse balve.verena[at]stadt.flensburg.de  eingereicht werden.

Das Gleichstellungsbüro steht für Fragen gerne zur Verfügung. Tel. 0461-852806.

Text: Stadt Flensburg