Glücksburg (pm) - Ab Mitte März können sich Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren wieder anmelden und Bausätze bestellen für den Schleswig-Holstein Solarcup. Auf der Messe "New Energy" in Husum fällt am 15.März der Startschuss zur langersehnten Anmeldephase:bis Mitte Juni können pfiffige Jungs und Mädchen Bausätze in verschiedenen Startklassen ordern und dann bis zum Landesfinale am 1.Juli tüfteln und testen: wer baut mit den Solarzellen und selbst gewählten Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen den flottesten Flitzer für das Rennen über 20 Meter bzw 40 Meter?

Welches Team baut den kreativsten Solar-Rotor zum Jahres-Motto 2018 "Typisches aus der Region" ? Auch in der Solarboot-Klasse gibt es inzwischen einen der begehrten Landespokale zu gewinnen. Der Landeswettbewerb, den das Zentrum für nachhaltige Entwicklung, artefact in Glücksburg erstmals 2009 mit etwa 20 Teams durchführte, reizt inzwischen fast 200 Jugendliche, sich mit Lötkolben und Kreativität an die Gestaltung der eigenen Zukunft zu wagen. "Wer selber einmal ein Erfolgserlebnis beim Montieren von Solarzellen und -motor hatte, baut morgen auch ein solares Handy-Ladegerät und später eine Ladestation für´s Elektro-Auto.", ist Solarcup-Initiator Werner Kiwitt überzeugt:

"Inzwischen treffen wir frühere Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Ingenieurs-Studiengängen wieder." Schon zweimal holten schleswig-holsteinische Pokalsieger im Anschluss den Deutschen SolarMobil-Titel, der seit 2010 ausgelobt wird.

Schul- und Stadtmeisterschaften konnten angestoßen werden. "Bei dem stetig wachsenden Interesse nach zusätzlichen Bausätzen und Mitmach-Aktionen sind wir froh, dass wir Sponsoren gewinnen konnten, die mit ihrer Unterstützung den Wettbewerb erst möglich machen. Der Verein zur Förderung der Energiewende in Schleswig-Holstein ist Haupt-Unterstützer, die Firmen enerparc, treurat % Partner, north-tec consult, WSTECH, gp joule, nordgröön und Solar Energie Andresen bis hin zur IG Metall sind außerdem dabei."

Nun sind wir gespannt, wie viele Teams in diesem Jahr mitmachen. Neben Schülerteams sind mehrfach schon Konfirmandengruppen und Jugendtreffs am Start gewesen. Alle Infos zum Solarcup ´18 gibt´s an Infoständen bei diversen Veranstaltungen in Schleswig-Holstein, bei artefact in Glücksburg und unter www.artefact.de

 

Pressemitteilung: Werner Kiwitt, artefact; Foto: Ddie solare Kreativklasse am Start, Werner Kiwitt, artefact