Glücksburg (ftb) – „Wir sind viel, wir sind laut, wenn man uns die Bücher klaut“, riefen die etwa hundert Demonstranten vor der Glücksburger Bücherei. An den Händen gefasst bildeten sie eine Menschenkette um das Gebäude, die den Schutz der Bücherei symbolisieren sollte. „Wir möchten ein Signal setzen und zeigen, dass die Bevölkerung nicht zufrieden ist“, so Ute Hoppe, stellvertretende Vorsitzende des Vereins „Freunde der Stadtbücherei Glücksburg“ als Initiator der Demonstration.

Die Aussagen der Demonstranten waren vielfältig. „Wir wollen, dass unsere Kinder am kulturellen Leben teilnehmen können“, so ein Vater von zwei Kindern. „Ich fahre schon zum Schwimmen und für das Angebot eines Sportvereins nach Flensburg. Wenn ich noch für die Bücherei nach Flensburg fahren muss, dann haben wir hier gar nichts mehr. Dann können wir gleich wegziehen“, so eine Mutter eines fünfjährigen Jungen. „Wir erwarten von den Stadtvertretern, dass sie sich zur Bücherei bekennen“, so eine Stimme. „Die Stadt muss sich mal entscheiden, entweder dafür oder dagegen“, so eine andere Stimme. Eine Bürgerin erregte sich, dass derzeit über die Sanierung des alten Bahnhofgebäudes, in dem sich die Bücherei befindet, nachgedacht wird und damit das Bestehen der Bücherei verknüpft wird. Die Kosten für eine Sanierung wären sehr viel höher als die Kosten für die Unterhaltung der Bücherei.

Für eine andere Bürgerin ist die Diskussion über die Bücherei ein Zeichen eines systematischen Problems der Stadt. Gibt es ein Konzept, den Haushalt langfristig zu sanieren? Wie soll die Zukunft der Stadt aussehen? Da die Unterhaltung der Bücherei haushalterisch eine freiwillige Leistung ist, soll diese gestrichen werden. Das grenze ganze Bevölkerungsschichten aus, vor allem die Alten und die Jungen. Soll dann auch noch die Jugendpflege wegfallen? Das laufe alles so unglaublich schief. Die Aussage der Stadtvertreter, dass die Bücherei teurer geworden sei, sei auch zu hinterfragen. Könne es sein, dass die buchalterische Umstellung auf Doppik und die Kosten für die Verwaltungsgemeinschaft mit Flensburg dazu beitragen?

Die verschiedenen Stimmen zeigen, wie vielschichtig das Thema ist. Der Verein „Freunde der Stadtbücherei Glücksburg“ plant weitere Aktionen. Die Politiker in Glücksburg müssen wissen, dass die Bürger um ihre Bücherei kämpfen werden.

 

IMG 5164800

 

IMG 5178800

 

IMG 5168800