Glücksburg (ftb) – Gespannt sind die Gäste der Einladung der Historischen Gesellschaft Glücksburg und der Stadt ins weihnachtlich beleuchtete Schloss gefolgt. Berthold Hamer präsentierte im imposanten „Weißen Saal“ den ersehnten fünften Band „Um den Schlossteich“ seiner Schriftenreihe über die Glücksburger Straßen. „Wenn fünf Leute fünf Jahre zusammenbleiben und in dieser kurzen Zeit fünf Bücher schreiben, ist das wohl bemerkenswert“, eröffnet Berthold Hamer seinen Vortrag.

Der anerkennende Applaus ging an die Mitwirkenden Dr. Winfried Lühr-Tanck, Fotografenmeister Gerd Remmer, Verleger Ingwert Paulsen und Bürgervorsteherin Dagmar Jonas. In dem fünften Band wird ein Teil Glücksburgs mit den Häusern und Bewohnern wieder zum Leben erweckt. 

Mit humorvollen Anekdoten, einem beeindruckendem Video-Rundflug über den Schlossteich und fröhlichen Gesangseinlagen präsentierte Berthold Hamer mit viel Charme und Witz seine Chronik über den Schlossteich, den er liebevoll als „Glücksburgs Seele“ bezeichnete. Mit seinem Vortrag begeisterte er die geladenen Gäste.

Als würdige Anerkennung und Dank wurde Berthold Hamer zu guter Letzt von Bürgervorsteherin Dagmar Jonas und Bürgermeisterin Kristina Franke zum „Stadtschreiber“ ernannt. „Seine Recherchen füllen ganze Ordner. Sie sind für Glücksburg ein Schatz“, dankte Dagmar Jonas. Bescheiden und gerührt nahm Berthold Hamer eine Goldmedaille mit der Abbildung des Schlosses und eine Urkunde entgegen. Mit tosendem Applaus und stehenden Ovationen ging ein wundervoller Abend zu Ende und die Gäste gingen mit ihrer neuen Nachtlektüre glücklich nach Hause.

 

IMG 4941800

Als würdige Anerkennung und Dank für seine Leistung wurde Berthold Hamer (mitte) von Bürgervorsteherin Dagmar Jonas (rechts) und Bürgermeisterin Kristina Franke (links) zum „Stadtschreiber“ ernannt

 

IMG 4933800

 

IMG 4929800

Das Buch „Um den Schlossteich. Am Park, Platz und Wilhelmstraße. Ihre Häuser und Bewohner“ von Berthold Hamer kann im Glücksburger Rathaus erworben werden.