Glücksburg (ftb) - Am Wochenende wurde in Glücksburg offiziell die erste Hälfte des neuen Skaterparks gegenüber der Rudehalle eingeweiht. Nach langem Ringen, Hoffen und viel Arbeit dürfen nun die Skater ihren Platz in Beschlag nehmen. Ein großer Dank ging an Arne Fiehl, der den Park geplant und gebaut hat und an Eyk von Drathen vom Flensburger Sportverein "Roter Stern",  der die Umsetzung des Parks übernommen hat. "Das habt ihr super hingekriegt", lobt der Vorsitzende des Sozialausschusses Michael Schulz.

Er wünschte im Namen aller Stadtverteter den Skatern viel Spaß auf der Fläche und wenig Unfälle. "Lasst uns los skaten !", rief er den Gästen abschließend zu. Viele Stadtvertreter sind zu der Feier erschienen und dankten den Akteuren, die uneigennützig das vorbildhafte Projekt realisiert haben. 

Der rund 70.000 Euro teure Skaterpark wird hauptsächlich durch Spendengeldern finanziert. Die Stadt Glücksburg unterstützt das Projekt mit 25.000 Euro. Mit den bisher eingeworbenen Spendengeldern konnte der erste Bauabschnitt des Parks realisiert werden. Der zweite Bauabschnitt ist im kommenden Frühjahr geplant, erzählt die Jugendpflegerin Andrea Hoffmann, die den Glücksburger Skatern in der Einwerbung der Spendengelder unter die Arme greift.

Wer dieses vorbildhafte und gemeinschaftliche Projekt unterstützen möchte, kann dies unter der Kontoverbindung des Flensburger Sportvereins „Roter Stern“ tun. Auch die Stadt Glücksburg hat ein Spendenkonto eingerichtet.

Roter Stern Flensburg e.V., Nord-Ostsee Sparkasse, IBAN DE45 2175 0000 0186 0084 54, BIC NOLADE21NOS, Verwendungszweck: "Skatepark Glücksburg"

Stadt Glücksburg, Nord-Ostsee-Sparkasse (NOSPA), IBAN: DE31 2175 0000 0022 000039, Verwendungszweck: Skaterpark Glücksburg

 

IMG 4972800

Die Glücksburger Stadtvertreter und Gäste dankten Arne Fiehl (vorne links) und Eyk von Drathen (vorne rechts) für ihren Einsatz für die Stadt.

 

Weiterführende Artikel

Ein Skater, ein Wort! | Oktober 2016

Glücksburger Skater kommen ihrem Traum immer näher | Juli 2015

Grünes Licht für eine neue Skateranlage in Glücksburg | März 2015