Greifswald (pm) - Das gemeinsame Ausstellungsprojekt „Luthers Norden“ der Evangelisch Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), des Pommerschen Landesmuseums in Greifswald und der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, nimmt Fahrt auf.  „Die Gründung des Wissenschaftlichen Beirates ist uns sehr wichtig, denn er garantiert, dass die Ab-,  Um-  und Aufbrüche rund um die Reformation pointiert präsentiert werden“, sagt Dr. Daniel Mourkojannis, Leiter der Arbeitsstelle für das Reformationsjubiläum 2017 der Nordkirche: „Aus der Reformationsgeschichte heraus können wir zeigen, welche Entwicklungen bis heute unser gesellschaftliches Leben prägen“.

In einem ersten Treffen verständigten sich führende Wissenschaftler der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und der Christian-Albrechts-Universität Kiel mit den Vertretern der beiden Museen zu den thematischen Eckpunkten beider Ausstellungen. „Wir planen die Entwicklung  einiger museumspädagogischer Neuheiten, mit denen wir die Bedeutung des historischen Geschehens für unsere Gegenwart abbilden können“, erklärt Dr. Kirsten Baumann, Direktorin des Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Schloss Gottorf. 

Dr. Uwe Schröder, Direktor des Pommerschen Landesmuseums, ergänzt: „Die Ereignisse rund um die Reformation und ihre Auswirkungen sind kein leichter Stoff, daher entwickeln wir gemeinsame Ideen, wie wir die Besucher abholen und die komplexe Materie fassbar vermitteln können“.

Die Ausstellung in zwei Häusern ist eine organisatorische Leistung. „Ich sehe hier eine ganz besondere Chance, denn wir können so auf großartige Exponate beider Häuser zurückgreifen und damit viele Menschen erreichen“ berichtet Kuratorin Dr. Uta Kuhl. „Diese Ausstellungsstücke sind in dieser Weise noch nie präsentiert worden und bilden so ein ganz außerordentliches Zusammenspiel“, fügt Kurator Dr. Joachim Krüger hinzu.

Der Ausstellungskanon „Luthers Norden“ beginnt im Frühjahr 2017 im Pommerschen Landesmuseum in Greifswald und wandert im Herbst 2017 weiter in das schleswig-holsteinische Landesmuseum Schloss Gottorf. Sie ist Teil der Feierlichkeiten zum Jubiläum „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“ und wird von der Nordkirche begleitet.

Text: Nordkirche