800IMG 3965Holnis (ftb/pm) - Am 20. Juni fand die offene Landesmeisterschaft des Handballverbandes Schleswig-Holstein im Beachhandball in Holnis bei Glücksburg statt. Auf vier Feldern am Strand wurde acht Stunden bei sonnigem Wetter und besten Bedingungen klasse Beachhandball geboten. Gespielt wurde in den Turnierkategorien Frauen, Männer, Mixed und Handicap. Die insgesamt 25 Mannschaften kamen dabei aus den verschiedensten Ecken Schleswig-Holsteins.

Bei den Frauen konnte sich am Ende die Mannschaft 1. HC Dynamo Tresen unter den neun teilnehmenden Teams durchsetzen.

Der Landesmeister bei den Männern kommt aus Flensburg. Die Mannschaft von BHC Dynamo Reinwerk 1 konnte sich im Finale gegen die Sandfüchse Tetenhusen im Penaltywerfen durchsetzen.

In der Mixed-Kategorie gewann „Tripple D“ nach Abschluss der Gruppenspiele im Jeder-gegen-Jeden-Modus.

Mit Unterstützung von Special Olympics Schleswig-Holstein wurde in diesem Jahr erneut auch wieder in der Handicap-Turnierkategorie gespielt. Hier spielten drei Teams des HF Flensburg-Munkbrarup ihren Landessieger aus. Am Ende konnte das „Team Strand“ die meisten Spiele gewinnen.

Aber nicht nur das Gewinnen der Landesmeisterschaft stand dabei im Vordergrund, sondern auch der Spaß und Freude am Beachhandball. Dank der großen Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer des HF Flensburg-Munkbrarup konnte die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder am Strand von Holnis stattfinden. „Nach den positiven Rückmeldungen aus den beiden vergangenen Jahren wollen wir den Beachhandball in Schleswig-Holstein im kommenden Jahr ausweiten“, so HVSH-Geschäftsführer Gert Adamski im Anschluss an die offene Landesmeisterschaft im Beachhandball.

 

 Sieger der Frauen 1. HC Dynamo Tresen

 

Sieder der Männer BHC Dynamo Reinwerk 1.

 

In der Mixed-Kategorie gewann „Tripple D“.

 

 In der Handicap-Turnierkategorie gewann das „Team Strand“.

 

Text/Foto: Sport- und Event-Marketing Schleswig-Holstein GmbH, Bildergalerie: ftb

Falls Sie sich nicht in der Bildergalerie veröffentlicht sehen möchten, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht per E-Mail an ftb [at] angelner-nachrichten.de. Das betreffende Bildmaterial wird dann gelöscht.