Region Sønderjylland-Schleswig (pm) - Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig initiiert zwei große Kulturprojekte: „Jugend 2020” und „Singen ohne Grenzen” wurden vom Kulturausschuss Sønderjylland-Schleswig bei der Sitzung am 23. Februar bewilligt . Das Projekt „Jugend 2020“ beschäftigt sich aus einer aktuellen Perspektive mit der demokratischen Grenzziehung von 1920. Es sind Aktivitäten im Rahmen verschiedener Kunstgenres, sowie Workshops in Schulen über Politik und Geschichte geplant.

Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche von beiden Seiten der Grenze. Das Projekt endet mit einem großen offenen Festival, das im August 2020 in Kooperation mit dem Tønder Festival durchgeführt wird. Der Kulturausschuss Sønderjylland-Schleswig hat rund 240.000 Euro für das Projekt „Jugend 2020” bewilligt.

„Singen ohne Grenzen“ ist ein Projekt, das sich an Kinder aus dem Kindergarten und den ersten Klassen der Grundschule richtet. Das Projekt soll dazu beitragen, die Singfreude in der deutsch-dänischen Grenzregion zu stärken. Gleichzeitig soll das Projekt das Sprach- und Kulturverständnis der Kinder fördern. Zentrale Aktivitäten des Projektes sind Fortbildungen für Pädagogen und Lehrkräfte, deutsch-dänische Singaktivitäten in den Einrichtungen, Ausarbeitung von digitalen und gedruckten Materialien, sowie Einbeziehung der Eltern. Darüber hinaus sind mehrere Sing-Events, sowie Aktivitäten für ältere Bürger der Region geplant. Dem Projekt wurde ein Finanzrahmen von rund 190.000 Euro bewilligt.

Acht neue, spannende Projekte: KursKultur fördert wieder gezielt die deutsch-dänische Zusammenarbeit

 

Die politischen Mitglieder des Kulturausschusses Sønderjylland-Schleswig haben acht neue deutsch-dänische Kulturprojekte im Rahmen der KursKultur-Förderung bewilligt. Die Themen könnten unterschiedlicher nicht sein und umfassen auch generationsübergreifende Projekte. So beschäftigt sich das Projekt „Læcker“ mit der Esskultur im Wandel der Zeit. Das Pflegeheim „Rønshave Plejecenter“ arbeitet mit der Grundschule Kulturschule in Glücksburg zusammen. Die Bewohner des Pflegeheims treffen auf Schüler der vierten Klasse und genießen gemeinsam das „Sønderjysk Kaffebord“, sie sprechen über Esskultur und Ess-Traditionen, die es früher gab. Zum Abschluss des Projektes gibt es ein Festmahl, das sich  Schüler, Angehörige und Bewohner des Pflegeheims gemeinsam schmecken lassen.

Die anderen bewilligten Projekte beschäftigen sich mit Kulturgeschichte, Musical, Tanztheater zum Thema Nachhaltigkeit, Segeln, den Rechten von Kindern, dem Zukunftsbild angehender Landwirte und mit jungen Künstlern.

Pressemitteilung: Kulturaftale/Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig, Foto: 2020 wird das Jugendprojekt der Region Sønderjylland-Schleswig am Tønder Festival mit Workshops aller Sparten vertreten sein (c) Andreas Ott