Schleswig (pm) - „Nachrichten und Bilder von Tod, Zerstörung und Vertreibung sehen wir jeden Abend in den Nachrichtensendungen. Die Ausstellung auf Schloss Gottorf „Goya - Der Schrecken des Krieges“ ist daher leider sehr aktuell. Und sie ist Mahnung an uns alle“, sagte am 3. August 2017 anlässlich der Eröffnung in Schleswig Kulturstaatssekretär Dr. Oliver Grundei. Vor diesem Hintergrund sei es ihm ein besonderes Anliegen, die Ausstellung zu eröffnen und bei dem Festakt in Schleswig dabei zu sein. Der Staatssekretär nutzte die Gelegenheit, die Stärkung und Weiterentwicklung der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf als bedeutenden Teil der kulturellen Infrastruktur des Landes und als wichtiges Thema der Arbeit der Landesregierung hervorzuheben: „Wir stehen Ihnen zur Seite“, sagte Grundei.

Mainz (pm) - In den kommenden Wochen erhalten deutschlandweit über 12.000 Klassen und damit mehr als 300.000 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 12 in weiterführenden und beruflichen Schule einen Monat lang kostenlose Zeitschriftenpakete – im Rahmen des Leseförderprojekts „Zeitschriften in die Schulen“. Mit dabei sind 38 Nachrichten-, Sport- und Wissensmagazine, Illustrierte sowie Kinder- und Jugendzeitschriften samt methodisch-didaktischer Anregungen für den Einsatz im Unterricht. Die besondere Stärke des Projekts: das Medium Zeitschrift.

Schleswig (pm) - Das Aufstallungsgebot für Geflügel wird für den Kreis Schleswig-Flensburg und die Stadt Flensburg zum 1. Mai 2017 vollständig aufgehoben. Dieses gilt nach Angaben von Dr. Volker Jaritz, Leiter des Veterinäramtes des Kreises Schleswig-Flensburg, auch für die bisher bestehenden Risikogebiete entlang der Küstenstreifen und des Ufersaumes von Gewässern. Grundlage ist eine aktuelle Risikobewertung und ein entsprechender Erlass des Landwirtschaftsministeriums in Kiel.

Schleswig (pm) - Kulturministerin Anke Spoorendonk hat am 27. April 2017 auf Schloss Gottorf die Bedeutung der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft für die Kultur im Land betont. Drei Jahre nach ihrer Gründung vor 50 Jahren berief die Gesellschaft 1970 den Kulturring als Organ mit der satzungsmäßigen Aufgabe der "Auswahl von Kunstwerken zum Zwecke des Erwerbs". Mit dem Ankauf von Kunstwerken und deren Ausstellung auf Gottorf und der Verleihung des Kunstpreises, der mit einer Ausstellung und einem Katalog verbunden ist, leistet die Studien- und Fördergesellschaft seitdem einen wertvollen Beitrag für die Künstlerinnen und Künstler und die Kultur in Schleswig-Holstein.

Schleswig (pm) - Am Sonntag, den 23. April 2017 fand im Jugendfreizeitzentrum Tarp der erste gemeinsame Workshop der Jugendbeiräte des Kreises Schleswig-Flensburg statt. Unter Anleitung von Fachleuten trafen sich 16 engagierte Jugendliche, um einen gemeinsamen Auftritt in der Öffentlichkeit zu erarbeiten. Am Ende des Tages standen ein gemeinsames Logo und ein Slogan, mit dem sich alle Jugendbeiräte identifizieren.

Schleswig (pm) - Die Landesregierung investiert weiter in die berufliche Qualifizierung von jungen Strafgefangenen. Justizministerin Anke Spoorendonk übergab dafür am 24. April 2017 in der Jugendanstalt Schleswig einen Förderbescheid über gut eine Million Euro an das Berufsbildungszentrum Schleswig (BBZ). „Das BBZ ist ein regional aufs Beste vernetzter und äußerst anerkannter Bildungsträger, dem es überzeugend gelingt, sowohl die Fähigkeiten und Kenntnisse der Zielgruppe als auch die Bedarfe und Möglichkeiten des externen Arbeitsmarktes aufeinander zu beziehen“, erklärte die Ministerin.

Schlewig (pm) - Wie machen wir unsere Ämter Arensharde, Haddeby, Kropp-Stapelholm und die sozialen Bereiche des Kreises zukunftsfähig?

Am 9. Mai 2017 um 16.00 Uhr laden der Kreis Schleswig-Flensburg und die Ämter Arensharde, Haddeby und Kropp-Stapelholm zur „2. Regionalkonferenz Sozialplanung“ in die Geestlandschule Kropp ein. Alle interessierten Bürger sind aufgefordert, sich bei diesem Termin – speziell für die genannten Regionen - aktiv zu beteiligen und gemeinsam über die Gestaltung von zukunftsfähigen Ämtern und eines zukunftsfähigen Kreises zu diskutieren.

Ekernförde (pm) - Das Amt Schlei-Ostsee erhält zinsgünstige Darlehen über insgesamt 7,84 Millionen Euro aus dem Kommunalen Investitionsfonds. Die entsprechenden Förderbescheide hat Innenminister Stefan Studt am 12. April 2017 an Amtsdirektor Gunnar Bock in Eckernförde übergeben. „Die Mittel aus dem Kommunalen Investitionsfonds helfen, wichtige regionale Infrastrukturprojekte zu realisieren“, so der Minister.

Schleswig (emw) - „Mit großen Schritten können wir auf die Sanierung des Schleswiger St. Petri-Doms zugehen, weil der Bund, das Land und die Stadt dieses Projekt großzügig unterstützen. Dafür bin ich außerordentlich dankbar.“ Das erklärte Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche), im Rahmen einer Feierstundemit den Zuwendungsgebern von Bund, Land und Stadt. Als Gäste begrüßte der Bischof zu diesem Anlass Staatsministerin Prof. Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Torsten Albig, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Anke Spoorendonk, Ministerin für Justiz, Kultur und Europa sowie Dr. Arthur Christiansen, Bürgermeister der Stadt Schleswig.

Schleswig (pm) - Die Ostereiersuche am Ostseefjord Schlei hat im vergangenen Jahr viele Anhänger gefunden und wird auch 2016 wieder einen Tag vor Ostern von den Azubis der Ostseefjord Schlei GmbH eingeläutet. Gäste und Einheimische können am 26. März von 10 bis 14 Uhr einen gemütlichen Spaziergang auf den historischen Rundgängen in den Schlei-Städten Schleswig und Kappeln machen und sollten dabei die Augen nach den Ostseefjord-Schlei-Eiern aufhalten.